+ Startseite
+ Die Ferienwohnung
+ Erholung pur
+ Umwelt und Natur
+ Freizeit und Kultur
+ Wellness
+ Belegungsplan
+ Preisliste
+ Buchung
+ Anfahrt
+ Impressum
+ Datenschutz


Entspannung und Erholung an den eigenen Teichen in Niedermirsberg








Eine sehr gemütliche (ohne Steigungen), landschaftlich herrliche Wanderung von der Ferienwohnung aus am Wald und an den Streuobstwiesen entlang führt zu den Teichen nach Niedermirsberg (ca. 35 Minuten). Diese Anlage steht im Eigentum der Vermieter und steht den Feriengästen des Hauses Walberlablick zur Erholung und Entspannung zur Verfügung. Dort kann man Natur pur genießen, denn es führt nur ein Feldweg (der nur für land- und forstwirtschaftliche Zwecke befahren werden kann) zu den Teichen. Auf Liegestühlen am Teich kann man in völliger Ruhe und Abgeschiedenheit sich in der Sonne bräunen, der Leseleidenschaft frönen und sich vom beruflichen Streß erholen. Eine rustikale Holzsitzgruppe lädt zur Brotzeit ein, die man sich im Rucksack mitbringt.







Jeden Tag am späten Nachmittag werden die Lachsforellen gefüttert. Hierzu sind die Feriengäste stets eingeladen. Besonders Kindern wird dieses "Spektakel" in steter Erinnerung bleiben. Natürlich freuen wir uns, wenn diese Aufgabe von den Feriengästen übernommen wird. Zur Anlage gehört auch ein großer Karpfenteich, der sehr gut bestückt ist. Hier können sich die Feriengäste (sofern sie im Besitz eines gültigen Angelscheines sind) beim Angeln entspannen und dann am Abend ihren Fang am Grill zubereiten.







Gerne liefern wir fangfrische Lachsforellen an die Feriengäste zum Grillen am Abend. Auch hier sind beim Angeln die Feriengäste, besonders Kinder, herzlich eingeladen und können "Ihren" Fisch mit nach Hause nehmen. Josefine präsentiert hier stolz zwei "Prachtkerle" von Lachsforellen.   







Die Lachsforellen sind unser Stolz. Hervorragende Wasserqualität, optimale Klimabedingungen führen zu einem sehr guten Ertrag. Auf besonderen Wunsch der Gäste können auch geräucherte Lachsforellen (vakuumverschweißt) erworben werden.







Ganz einfach unser Hausrezept  Lachsforelle in Folie
à la "HAUS WALBERLABLICK"

 
Zutaten für 4 Portionen:
2 Lachsforellen (zu je 900 gr); trockener Weißwein; Olivenöl; Kräuterbutter; 2 Zehen Knoblauch halbiert; 2 Karotten;
2 Lauchzwiebeln; 1/4 Zitrone, Salz, Pfeffer
 
Zubereitung:
Man schneidet Alufolie, die in der Größe die Forellen jeweils leicht umschließen kann und stülpt sie am Rand etwas nach oben. Dann schüttet man etwas Olivenöl auf die Alufolie und legt die Forellen darauf. Den Fisch gut von außen und innen mit Salz und Pfeffer würzen. Danach füllt man die Fische mit Karotten und Lauchzwiebeln fein geschnitten und klein geschnittenem Knoblauch (jeweils ca. eine halbe Zehe). Dann auf jeden Fisch in Scheiben geschnittene Kräuterbutter  und zwei dünne Zitronenscheiben (Vorsicht -  nicht zu viel Zitrone. Sonst wird der Fisch zu sauer!) legen. Die Alufolie fast komplett schließen. Zum Schluss noch einen guten Schuss Weißwein (nicht zu wenig!) in die Folie geben und auf ein Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 30 Minuten garen. Danach am besten auch in der Alufolie servieren, da sich ein schöner Sud gebildet hat. Alles dauert höchstens 45 Minuten. 







Eine Spezialität des Hauses sind die begehrten Lachforellenfilets. Auf Wunsch der Feríengäste liefern wir gerne fangfrische, filettierte Lachsforellen.







Die Niedermirsberger Räucherforellen und die Räucherforellenfilets aus eigener Teichwirtschaft sind bekannt für ihr mildes und würziges Aroma aus dem edlen Rauch heimischer Laubhölzer. Ein spezieller Räucherofen garantiert gleichbleibende Qualität beim aufwändigen Räucherprozess. Eine wahre Gaumenfreude wartet hier auf unsere Gäste. Selbstverständlich können sich die Feriengäste aktiv beim Räuchern am Teich beteiligen.







Darum reißen sich sogar Feinschmecker: Unsere ausgesuchten Niedermirsberger Forellen sind wahre Prachtexemplare. Mit einem leichten Hauch von Wacholder selbst geräuchert. Sie sind ein wahrhaftig aromatischer Gaumenkitzel. Der Teichwirt ist besonders stolz, wenn ihm das Räuchern gelungen ist. Goldgelb müssen die Forellen sein. Das Geheimnis ist natürlich die besondere Räuchermischung. Also guten Appetit!!!







Der Aischgründer Spiegelkarpfen ist der wichtigste Fisch in unserem großen (1.400 qm) Angelteich. Natürlich haben wir dort auch Hechte, Zander und Welse.Die Karpfen werden in der Regel bei uns drei Sommer gehalten, bis sie die ideale Speisefischgröße von ca. 1,2 -1,5 kg erreicht haben. Karpfen ernähren sich überwiegend aus Naturnahrung (Plankton), die sie im Teich finden. Durch ein gewisses Teichmanagement kann man die Entwicklung von Plankton fördern. Dies führen wir bereits seit vielen Jahren mit gutem Erfolg durch, was sich letztlich auch in der Fleischqualität bemerkbar macht. Wenn die Naturnahrung nicht mehr ausreicht, füttern wir mit Getreide direkt vom Nachbarhof Edmund Herbst zu. So können wir uns für die Qualität und den Geschmack unserer Karpfen verbürgen. Natürlich können unsere Gäste kostenlos - wenn sie im Besitz eines Angelscheines sin d- ihren Karpfen, Hecht, Zander oder Wels selbst angeln. Angelruten sind in ausreichender Zahl vorhanden. Hier sehen sie Elias mit einem 6 kg Karpfen.




© 2004